Samstag, 2. März 2019: Konzert: Ben Bloodygrave + Party: Keine Schönheit ohne Gefahr

Die Wave-Punk-Minimal Electronics-Partyreihe „Keine Schönheit ohne Gefahr“ geht mit einem Liveact plus Party am Samstag, den 2. März in die nächste Runde:

Wir freuen uns auf Berliner Synth-Punk mit:
Ben Bloodygrave

Im Anschluss an das Konzert bekommt ihr Wave, Gothic, Punk, Minimal Electronics,  Industrial, Post Punk, Underground 80s und Zeugs von:
Slow Pulse Boy
Pinku*in
Scripted Reality
Thedi

Die Nebelmaschine wird natürlich schon vorgeheizt!

Samstag, 02.03.2019, 21 Uhr
Konzertbeginn: 22 Uhr

Ben Bloodygrave kurz und knapp:
„Ben Bloodygrave ist eine Berliner 1-Mensch Punkband mit Synthesizern.“

Sicher stellt sich darunter jeder etwas anderes vor, deshalb doch noch etwas genauer:
Ben war früher als Drummer, Bassist und Vocalist in „klassischen“ Punkbands unterwegs, interessierte sich aber immer mehr für Synthesizer und startete 2008 sein Solo-Projekt. Seit er 2009 von Freiburg nach Berlin zog, tourt er durch Europa und präsentiert seine erste LP „Tanz den Firlefanz“ die auf dem eigenen, gleichnamigen Label erschienen ist.
Musikalische Inspiration kommt von Minimalwave und EBM der 80er Jahre, sowie von „Idolen“ á la Schleimkeim, Telekoma und Co, deren Stücke (neben den eigenen Songs) als originelle synthetische Coverversionen im Programm sind.
Auf der Bühne geht’s voll nach vorne! Wenn die Stimmung brodelt, dann springt man für ’ne runde „Disco-Pogo“ auch mal gerne von der Bühne!

Präsentiert von den New Cats On The Block!

Und damit dieser Abend tatsächlich für alle schön wird, gilt: Deutschtümmelei, Sexismus, Rassismus und andere Moppelkotze sind wie immer NICHT willkommen und werden nicht geduldet.