Freitag, 13. April Konzert: Helmut + Minze

Hervorgehoben

Wir freuen uns im April wieder HELMUT begrüßen zu dürfen.
Ein hübscher Junge mit neuer Platte. Drohnig – flächig erweisen uns zusätzlich MINZE die Ehre.

Start 21 Uhr

Spiegel-online:

„Hätten Radiohead, The Notwist und The xx gemeinsamen Nachwuchs, er müsste Helmut heißen“, schrieb das Berliner Stadtmagazin „Zitty“ vor drei Jahren über Helmuts Debütalbum „Polymono“, eine der besten Pop-Platten des Jahres Weiterlesen

Donnerstag, 12. April – Das Rad nicht neu erfinden Vortrag & Diskussion zu linker Arbeitskampfunterstützung von außen

Hervorgehoben

Fast so scheint es als würde gewisse Teile der radikalen Linken wieder über Klassenkämpfe und die Belange von Arbeiter*innen sprechen wollen. Spätestens im Zuge der Veröffentlichung Didier Eribons Buch „Rückkehr nach Reims“ und den Debatten um eine neue Klassenpolitik sind die Lesekreise sowie Beiträge in linken bis hin zu bürgerlichen Zeitungen gut gefüllt mit Abhandlungen über aktuelle Themen zur Klassenfrage. Weiterlesen

24.3. 2018 RAK Konzert „Mona&Hummel“


Endlich ist es wieder soweit, ein neues Konzert aus der Reihe politischer LiedermacherInnen aus der rotzfrechen Asphaltkultur (RAK).
Dieses mal kommen „Mona&Hummel“ aus Wien nach Lüneburg.
Mona spielt anarchapunkige Liedermacherinnen Straßenmusik und tourt mit ihrer neuen CD „Niemand hat gesagt dass es bequem wird“ durchs Land.
Widerspenstig und kämpferisch, singt sie über die herrschenden Verhältnisse und für mehr Kekse und Anarchie!

Einlass: 20 Uhr // Beginn 21 Uhr

>>> https://monaundhummel.noblogs.org/

13. Januar 2018 – Konzert: Tischlerei Lischitzki + Opaque

Door 21 Uhr

Das erste Konzert des Jahre überlassen wie der einen Band in Lüneburg, die sich vehement dagegen wehrt, sich einen eigenen Facebook-Account zuzulegen. Egal, untersützt werden sie von den geilen Dudes von Opaque.

Wir freuen uns euch die Tischlerei Lischitzki und noch eine weitere super duper coole Band darbieten zu können.

27. Januar – Coraci Warmup #1

 

Es ist soweit, das Coraci erwacht und will die erste Party mit euch feiern.

**20:30: Dokumentation „300 Juden gegen Franco“**
– Infos zum Film weiter unten – Der Eintritt zum Film ist frei –

**Ab 22:00 Uhr Mucke mit**

PussyCatHools // feminist Hiphop // LG

Lucinee // Techno // Lucid // HH
https://soundcloud.com/lucinee

Schense // House/Deep House // BassBotanik/Moloch // HH
b2b A.B.U // RSNZRFLXN/Somnium // HH
https://soundcloud.com/schense
https://soundcloud.com/bassbotanik

Eric Dirt // Groove Techno

Geil Soli – Cocktails & Garderobe

**************

Am 27. Januar findet unsere erste coraci-Party statt. Bei diesem Tag handelt es sich um den internationalen Holocaust-Gedenktag. Aus diesem Anlass wollen wir ab 20:30 Uhr mit euch gemeinsam die Dokumentation „300 Juden gegen Franco“ anschauen und danach solidarisch das diesjährige festival contre le racisme in Lüneburg supporten.
Weiterlesen

Freitag, 4. Mai – Pöbel MC & Milli Dance

Hervorgehoben

Pöbel MC & Milli Dance
Soli-Inkasso Tour 2018

Einlass: 21:00

Pöbel MC und Milli Dance (Waving the Guns) haben eine Platte zusammen gemacht. Eine gute Platte namens „Soli-Inkasso“, ein vielfältiger musikalischer Mix aus heiterem Punchline- Gekloppe, vehementer Antihaltung und Reflexion, getragen von atmosphärischen bis sportlich-hämmernden Beats, wie geschaffen für den Live-Gebrauch. Das Album erscheint am 09.03.2018 bei Audiolith Records.

Jeder der die beiden Rapper, ob einzeln oder gemeinsam, schon mal live erlebt hat, weiß dass ihnen der Abriss eine Selbstverständlichkeit ist und so begibt sich das „Soli-Inkassokommando“ natürlich auf gemeinsame Tour! Zusammen mit DJ Flexscheibe werden die beiden MC’s große Live- Shows in kleinen Läden liefern sowie ungefragt Aftershow-Partys mit Pöbel-, Gesangs- und Tanzeinlagen retten, wie es nun mal ihre Art ist. Es kann nur gut werden!

http://audiolithbooking.net/artist/poebel-mcmilli-dance/
https://www.facebook.com/poebelmcofficial/
https://www.facebook.com/Milli-Dance-WTG-1769101986726222/

Donnerstag, 14. Dezember 20:00 – Dokumentarfilm „Decyzja – unsere Entscheidung für den Protest”

Der „Schwarze Protest” („Czarny Protest“) ist eine Protestbewegung, die
im Frühjahr 2016 als Reaktion auf die Debatte um ein neues
Abtreibungsgesetz in Polen entstand. Ihren Höhepunkt fand sie am 3.
Oktober, dem „Schwarzen Montag“, an dem mehrere Zehntausend Frauen im
ganzen Land demonstrieren gingen.

Im Anschluss an die Dokumentation wollen wir uns gern mit Euch austauschen.

Kommt zahlreich! Eure Queerfeministische Initiative Lüneburg

Fr. 24.11. 19:30 Uhr – ALUHUT 101 // Einführung in die Verschwörungsideologien // Vortrag und Diskussion

Verschwörungsideologien sind in aller Munde, egal ob einstürzende Türme, Kondensstreifen, fliegende Untertassen oder eine reiche Elite, die irgendwo die Fäden in der Hand hält.

Das problematische daran ist nicht etwa, dass von vermeintlichen Verschwörungen ausgegangen wird. Problematisch ist die dahintersteckende Weltanschauung, die, voll von unumstößlichen Vereinfachungen und Verkürzungen, Zusammenhänge ihrer Komplexität entreißt, um im Anschluss für die ausgemachten Missstände eine schuldige Gruppe zu suchen. Damit steht diese Weltanschauung emanzipatorischer Politik und Erkenntnis und damit der Überwindung herrschender Verhältnisse im Weg obgleich sie sich gleichzeitig von der Kritik am Bestehenden ernährt, die Ausgangspunkt für Veränderung sein könnte.

Um aber radikale Veränderung des Bestehenden zu erreichen und keinen falschen Heilsversprechen auf den Leim zu gehen, ist eine Auseinandersetzung mit Verschwörungsideologien heutzutage unumgänglich. Deshalb laden wir ein zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion