Freitag, 9. April 2021, 19:45 Uhr: Bingo-Abend (Online Veranstaltung)

B.ingo I.st N.icht G.anz O.ut

Freitag, 9. April 2021, 19:45 Uhr: Bingo-Abend (Online Veranstaltung)

Es ist soweit- wieder mal Kneipenzeit.
Seid beim ultimativen Bingo mit politischem Anspruch dabei-denn das Private ist politisch.
Dieses Bingo-Vergnügen der besonderen Art wird via Zoom stattfinden, um Austausch zu ermöglichen. Mit Thedi als DJ ist auch die musikalische Begleitung nicht zu vernachlässigen- Es erwarten euch tolle Gewinne!
Meldet euch für Zugangsdaten und Bingokarten bei quiz [at] anna-und-arthur.de

 

19. März 2021: Lesung: „Spiel Zigeunistan“ / 23. März: Filmdoku: „Die Verfolgung der Lüneburger Roma und Sinti im Nationalsozialismus und der daraus erwachsene Auftrag an die heutige (Stadt-) Gesellschaft“

Die VVN/BdA ist mit zwei Veranstaltungen bei den Lüneburger Wochen gegen Rassismus dabei, die gemeinsam mit der Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten/Kompetenzstelle gegen Antiziganismus durchgeführt werden.

• Am Freitag, 19. März, wird ab 17.00 Uhr eine musikalische Autorenlesung mit Christiane Richers und Kako Weiss unter dem Titel „Spiel Zigeunistan“ zu sehen sein, die von den Erfahrungen der Familie Weiss erzählt und sich mit antiziganistischen Vorurteilen und Klischees auseinandersetzt.

Zoom-Veranstaltung Spiel Zigeunistan (Koga/VVN-BdA)
https://zoom.us/j/97704285175?pwd=K25DNzJPekNzWlAzTUl2QWZ5M2dndz09
Meeting-ID: 977 0428 5175
Kenncode: 761687

• Am Dienstag, den 23. März steht für 17.00 Uhr eine Veranstaltung auf dem Programm, die den Titel trägt „Die Verfolgung der Lüneburger Roma und Sinti im Nationalsozialismus und der daraus erwachsene Auftrag an die heutige (Stadt-) Gesellschaft“. Die VVN/BdA Kreisvereinigung Lüneburg hat in den letzten Wochen gemeinsam mit den Falken (MOBiRED) einen Film zum Thema gedreht und werden eine Kurzversion zeigen. Der Film in voller Länge ist dann in den Tagen darauf über die Homepages der VVN/BdA KV Lüneburg und auf den Seiten der Falken-Nordniedersachsen zu sehen.

Zoom-Veranstaltung: Die Verfolgung der Lüneburger Roma und Sinti im NS… (KogA/VVN-BdA)
https://zoom.us/j/95951247118?pwd=M2UrR2tDNWs0N0EyeHZwc0RvenFPQT09
Meeting-ID: 959 5124 7118
Kenncode: 404284

Mittwoch, 15. Juli 2020, 19:30 Uhr: Gerechtigkeit statt Gesetzlichkeit – Kleine Einführung in Restaurative Gerechtigkeit, … (Online-VA)

Mittwoch, 15. Juli 2020, 19:30 Uhr:

Gerechtigkeit statt Gesetzlichkeit – Kleine Einführung in Restaurative Gerechtigkeit, Community Accountability und transformative Justice

Nicht erst seit den Black Lives Matter Protesten und der mit ihnen einhergehenden Forderung nach Abschaffung von Polizei und Gefängnissen wird über alternative Formen der Gerechtigkeit nachgedacht und diskutiert.
Wir laden euch zu einem kleinen Input (etwa 20 Minuten) mit anschließender Diskussion über die Konzepte Restaurative und Transformative Gerechtigkeit ein.
Für die Veranstaltung wird kein Vorwissen benötigt.
Die Veranstaltung ist auf deutsch, die beiden Input-Geber*innen sind weiß.

Wir haben uns dazu entschieden das ganze über Zoom zu machen um möglichst vielen Leuten eine Teilnahme zu ermöglichen und trotzdem keine Technikprobleme zu haben. (Schaut mal bei Jitsii oder BigBlueButton oder Mumble vorbei für gute Alternativen).
Wenn ihr Interesse habt, kontaktiert uns per Mail (awareness at anna-und-arthur . de) und ihr bekommt die Zugangsdaten am 15. zugeschickt.

Samstag, 9. Mai 2020, Livestream Konzert: Naomi Sample And The Go Go Ghosts (20 Uhr)

Ein weiterer Livestream-Knüller bahnt sich an. Mit Naomi Sample And The Go Go Ghosts geht es in die zweite Konzertrunde. Da ihr ja nicht vor Ort sein könnt, haben wir so die Möglichkeit, Konzerte auch mal von anderen Orten des Ladens aus zu machen. Ihr könnt also gespannt sein.

Hier gehts zum Stream -> https://youtu.be/ZRA5yQS4rZQ

Facebook: LINK

Samstag, 3. Mai 2020, Livestream-Konzert: Mittel zum Zweck (20 Uhr)

Samstag, 2. Mai 2020, 20 Uhr

Livestream-Konzert: MITTEL ZUM ZWECK

Damit ihr das Anna und Arthur nicht vergesst, machen auch wir uns auf den Weg ins Internet. So könnt ihr euch entspannt vom Sofa aus die Rotzfreche Asphaltkultur gönnen und gleichzeitig über eine Spende fürs Anna und Arthur nachdenken.

Das ganze steigt ab 20 Uhr unter: https://www.youtube.com/watch?v=YzeRjimg8hI

Los gehts mit Mittel zum Zweck.

Mittel zum Zweck spielen diesmal in kleinerer Besetzung mit Ukulele und Akkordeon auf. Politische Lieder, inspiriert und geklaut von der Rotzfrechen Asphaltkultur (RAK) und natürlich eigene Kompositionen. Mit wenig Anstand, aber sicherem Abstand und maskiert wie eh und je. Gegen die Tristesse sozialer Isolation, für Solikohle (wer hat) fürs lokale unabhängige Infocafe Anna&Arthur.

Spendenkonto:

Verein zur Förderung von Kommunikation und Streitkultur e.V.
IBAN: DE71 2406 0300 7101 4713 01
BIC: GENODEF1NBU
Volksbank Lüneburger Heide eG
Verwendungszweck: „Spende“

Selbstverwaltete Räume erhalten – Spendet für Anna & Arthur!

Selbstverwaltete Räume erhalten – Spendet für Anna & Arthur!

Die Covid-19 Pandemie bedeutet für viele Initiativen eine existenzielle Bedrohung – vor allam dann, wenn man auf laufende Einnahmen angewiesen ist für Miete und andere Nebenkosten. So auch für das Infocafé Anna&Arthur in Lüneburg.

Das Infocafé Anna&Arthur bietet Raum für linke Politik, für Kultur, Konzerte, Vorträge, Filmabende, Diskussionen, Sokü, Theater und vieles mehr. Das Café ist selbstverwaltet und schafft einen Raum für Kreativität und Freiheit, um gesellschaftliche Probleme zu thematisieren, Lösungsansätze zu erarbeiten und solidarisch miteinander zu leben. Anna&Arthur lebt vom Mitmachen! Es ist kein „normales“ Café, kein Servicebetrieb und keine Bildungsstätte, sondern ein politisches Projekt.

Die Miete und die laufenden Kosten des A&A finanzieren sich zur einen Hälfte aus Spenden für den Verein zur Förderung von Kommunikation und Streitkultur e.V. und zum anderen aus dem Getränkeverkauf.
Die Hälfte unserer Einnahmen ist uns mit Corona weggebrochen. Wir brauchen monatlich 670€ mehr an Spenden!

Deshalb brauchen wir auch DEINE Spende! Jeder noch so kleine Betrag (gerne als Dauerauftrag) ist willkommen. 

Bei Fragen: spenden[at]anna-und-arthur.de.

Spendenkonto

Verein zur Förderung von Kommunikation und Streitkultur e.V.
IBAN: DE71 2406 0300 7101 4713 01
BIC: GENODEF1NBU
Volksbank Lüneburger Heide eG
Verwendungszweck: „Spende“