September/Oktober 2022 – Termine im Anna & Arthur

Hier eine Übersicht über die Termine im September/Oktober.
Schaut für aktuelle Veranstaltungen gern öfter mal hier rein oder auch auf unsere Social Media-Kanäle. Die Termine findet ihr auch immer hier: LINK

September 2022:
04.09. (ab 14:00) Katzenstraßenfest
06.09. (18:30) Vollversammlung
07.09. (19:00) Solidarische Küche (SoKü) von der Gruppe Solidarität mit Migrant*innen
11.09. (12:30 – 16:00) FLINTA*-Brause
14.09. (19:00) Solidarische Küche (SoKü) von der Seebrücke
16.09. (20:00) femtrails-Kneipe
28.09. (19:00) Solidarische Küche (SoKü) von Foodsharing

Oktober 2022:
06.10. (18:30) Vollversammlung
07.10. (20:00) Antifa-Kneipe
08.10. (20:00) Seebrückenflohmarkt und Kneipe
09.10. (12:30 – 16:00) FLINTA*-Brause
12.10. (19:00)Solidarische Küche (SoKü) von der Seebrücke
19.10. (19:00)Solidarische Küche (SoKü)
21.10. (19:00) Sunna: Feministisches Kabarett
26.10. (19:00) Solidarische Küche (SoKü) von Foodsharing

Freitag, 15. Juli 2022, ab 20 Uhr: Freitagskneipe von fem.trails mit Karaoke

Es wird laut und es wird schräg:
Eure herzallerliebsten fem.trails laden euch zur queerfeministischen Freitagskneipe mit Gruppenkaraoke ein!
Talent wird nicht vorausgesetzt.

Also kommt rum and bring your friends am Freitag, 15.07., 20 Uhr. Kommt gerne getestet.

Die queerfeministische Freitagskneipe ist offen für Menschen aller Geschlechter. Es soll ein Ort sein, an dem sich inbesondere flint* frei bewegen und wohlfühlen können. Wir erwarten daher einen sensiblen Umgang miteinander.
flint* steht für Frauen, Lesben, trans*, inter*, nicht-binäre und alle nicht-cis-männlichen Personen, die sich nicht in diesen Kategorien wiederfinden. Du bist cis, wenn Du dich mit dem Geschlecht identifizieren kannst, das Dir bei Deiner Geburt zugewiesen wurde. Du bist auch dann cis, wenn Du noch nie gezwungen warst, Dich mit Deiner Geschlechtsidentität auseinanderzusetzen, weil Dich jemand anders eingeordnet hat, als Du es tust.

Dienstag, 14. Juni 2022, 18 Uhr; Vortrag & Gespräch: Die kurdische Frauenbewegung – Einblicke in die Geschichte und aktuelle Situation

Seebrücke Aktionswochen Juni 2022

Die kurdische Frauenbewegung – Einblicke in die Geschichte und aktuelle Situation

Vortrag und Gespräch // mit: Ceni – kurdisches Frauenbüro für Frieden

14.06.2022 // 18 Uhr // Ort: Anna & Arthur// freier Eintritt

Wir möchten euch Einblicke geben in die Vielfältigkeit der kurdischen Frauenbewegung, die seit vielen Jahrzehnten aktiv ist, in der viele Aktivist*innen sich eingebracht haben und die viele Erfolge und Rückschläge erlebt hat. Die Geschichte der Bewegung, ihre Errungenschaften und die Selbstverwaltungsstrukturen, die insbesondere in Nord- und Ostsyrien aufgebaut wurden, werden Thema sein. Außerdem werden wir einen Blick auf die aktuelle Situation und die Verschärfung des Konflikts werfen.

Ihr seid herzlich eingeladen euch und eure Freund:innen, Familie und Bekannten mitzubringen! Wir freuen uns!

Seebrücke Lüneburg

Sonntag, 15. Mai 2022, ab 12:30 Uhr: FLINTA*-Sonntagsbrause

🌞 Am Sonntag den 15. Mai gibt es endlich wieder eine Brause (mit Brause) 🌞

Der Sonntag soll nach aktuellen Vorhersagen den Sonnrekord brechen und wir freuen uns mit euch mal wieder nicht nur Kaffee und Tee sondern auch ein paar Kaltgetränke auf Spendenbasis zu schlürfen. Bringt Sonnenbrillen mit, Fragen, Ideen und Gedanken und eure Lieblings-Sonntags-Sounds von FLINTA* Interpret*innen für unsere Playlist. Lasst uns in Kontakt kommen, uns austauschen und vernetzen. ☕️🍹

Warum die ganze Brause: Linke Räume sind der kollektive Versuch Machtstrukturen abzubauen und Freiräume und einen solidarischen Umgang zu ermöglichen. Und trotzdem sind sie oft ausschließend oder einschüchternd und auch hier wirkt das Patriarchat. Zusammen mit Menschen aus dem Anna & Arthur und dem Feministischen 8. März Bündnis Lüneburg möchten wir einen linken Raum gestalten, in dem sich möglichst viele Menschen wohl fühlen. Wenn es dafür etwas gibt das euch wichtig ist, oder ihr braucht, meldet euch sehr gerne.
Wie immer: Alle Frauen, Lesben, inter*, nicht binären, trans* und agender Personen sind 🖤♥️ lich eingeladen.

Die Veranstaltung findet von 12.30 – 16 Uhr im Anna&Arthur, Katzenstraße 2, statt.
👉 2G+/2G Booster: Die Veranstaltung ist nur für geimpfte oder genesene UND getestete oder geboosterte FLINTA* – bringt bitte euren Nachweis mit und zeigt sie vor Ort vor.
😷Wenn mehr als 10 Personen anwesend sind, tragen wir FFP2-Masken, bringt also bitte vorsorglich eine mit :)

Freitag, 22. April 2022, ab 20 Uhr: Kneipenabend „Ein Haus stellt sich vor“

Freitag, 22.04.2022, 20 Uhr: Kneipenabend „Ein Haus stellt sich vor“

Am 22.04. wäre es mal wieder Zeit für unsere wundervolle queerfeministische Kneipe. Dieses Mal stellen wir den Raum gerne als Solikneipe für das Hausprojekt Im Tiefen Tal zur Verfügung.
Die FLINTA*-WG informiert an dem Abend zum aktuellen Stand ihres Versuches, das von ihnen bewohnte Haus über das Mietshäusersyndikat zu kaufen. Kommt also zahlreich!

 

Mittwoch, 23. März 2022, ab 19 Uhr: Solidarische Küche (SoKü, 2G)

Solidarische Küche im Anna & Arthur am 23.03.2022 (2G)

Diesen Mittwoch gibt’s noch einmal offene Ladentüren im Anna&Arthur mit der SoKü diese Woche, juchhuu!

Wir starten 17 Uhr mit den Vorbereitungen und freuen uns über helfende Hände. Kommt gerne vorbei. Essen gegen Spende gibt es ab ca 19 Uhr.

Die Spenden gehen an die Gruppe „Solidarität mi Migrant*innen“.

Die Veranstaltung findet unter 2G-Bedigungen statt, bringt also bitte einen entsprechenden Nachweis mit. Eigenverantwortliches Testen im Vorweg bei den aktuellen Zahlen begrüßen wir, werden dies aber nicht prüfen.

Es wird keine Dokumentation zur Kontaktnachverfolgung stattfinden-

Solidarisch-Kulinarische Grüße und bis Mittwoch!

Donnerstag, 3. März 2022, 15-19 Uhr: Offener Laden meets kurdische Freiheitsbewegung (2G+)

Offener Laden meets kurdische Freiheitsbewegung

Wir laden euch am Donnerstag, 03.03., herzlich zum Offenen Laden ins Anna&Arthur ein.

In den letzten beiden Jahren war unser Infocafé viel zu oft geschlossen und vor allem für Menschen, die neu in der Stadt angekommen sind, kaum zugänglich. Wir wissen, wie wichtig linke Begegnungsräume sind, um miteinander in Kontakt zu kommen und zu bleiben.

Im Sinne der kurdischen Freiheitsbewegung, die solcher Verbundenheit und Organisierung einen hohen Stellenwert beimisst, werden wir das Anna&Arthur am Donnerstag von 15-19 Uhr also mal wieder öffnen.

Inhaltlich bieten wir das gemeinsame Lesen & Diskutieren von Texten aus der Freiheitsbewegung an, die wir vor Ort zur Verfügung stellen werden. Ihr könnt ebenfalls gerne einfach auf ein Getränk vorbeikommen, euch dort mit anderen Personen treffen oder in der Bücher- und Zeitschriftenauswahl des Infocafés stöbern. Wir freuen uns auf euch!

Die Veranstaltung findet unter 2G+ Bedingungen statt.

Roter Oktober 2021: Dienstag, 9. November 2021, 19 Uhr, Stadtrundgang: Gedenken an die Reichspogromnacht

ROTER OKTOBER 2021
Stadtrundgang „Gedenken an die Reichspogromnacht“
Dienstag, 9. November, 19:00 Uhr
Am 09. November jährt sich die Reichspogromnacht zum 83. Mal.
Angeführt von SS und SA, beteiligte sich 1938 die nicht-jüdische Bevölkerung aktiv an den Novemberpogromen gegen Jüdinnen*Juden oder stimmte durch ihr Schweigen zu. Die Morde, Inhaftierungen, Plünderungen und Verwüstungen waren der Auftakt zur Vernichtung des jüdischen Lebens im Dritten Reich, welche letztlich in der Shoah gipfelte.
Um unserem Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus einen Ausdruck zu verleihen wollen wir das in Kleingruppen in dezentraler Form tun.
Wir geben von 19 bis 20 Uhr aus dem Anna & Arthur Putzutensilien, Grablichter und Informationsmaterial zu den Stolpersteinen und Personen aus, um euch Material zur Verfügung zu stellen damit ihr in Zweier- oder Haushaltsgruppen eigenständig dem Gedenken nachgehen könnt. Seid solidarisch, haltet Abstand und achtet aufeinander.
Kein Vergeben, Kein Vergessen!

Weiterlesen

Roter Oktober 2021: Mittwoch, 10. November 2021, 19 Uhr, Vortrag: „Entstehung des Patriarchats“ (2G)

ROTER OKTOBER 2021
Vortrag: „Entstehung des Patriarchats“
Mittwoch, 10. November, 19:00 Uhr (2G)

Wie haben Menschen vor der Entstehung des Patriarchats zusammengelebt? Welche Bedingungen haben dazu geführt, dass das Patriarchat entstehen und sich etablieren konnte? Welche Mechanismen trugen und tragen dazu bei, dass das Patriarchat fortbesteht?
Historische Herleitung zur Entstehung des Unterdrückungssystems Patriarchat und weiteren Unterdrückungskategorien aus feministischer Perspektive.

In Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung Niedersachsen e.V.